Oberfränkischer Skinachwuchs fährt erfolgreich vorne mit

Der Oberfränkische Skiverband – vertreten durch die jungen Nachwuchsläufer der beiden Skiclubs aus Münchberg und Gesees – kann stolz auf ein erfolgreiches Wochenende im oberbayerischen Raum zurückblicken.

Bereits am Samstag konnte Noah Brosche (SCM) bei dem durch den Skiverband Inngau ausgetragenen Mini-Unterberger-Cup am Sudelfeld wiederrum einen Erfolg verzeichnen. In der Klasse U8 (m) errang er erneut den Sieg, obwohl er wegen vieler Verkehrsstörungen bei der Anreise sich weder einfahren, noch die Rennstrecke auch nur besichtigen konnte – eine wirklich bemerkenswerte Leistung des jungen Oberfranken.

Am selben Tag trainierten die beiden Kolb-Brüder im Stubaital mit Ihrem Trainer Arnold Span noch für das Rennen am darauffolgenden Tag – und das mit Erfolg! Beide stießen am Sonntagmorgen zum Rest der Mannschaft, so dass der SVO insgesamt mit 8 Rennläufern am 37. Internationalen Kinderskirennen des SC Krün am Luttensee teilnehmen konnte. In der Altersklasse U6 (m) fuhr Finn Kolb (SCM) bei seinem ersten Saisonrennen mit nur sehr knappen Rückstand von neun Hundertstelsekunden und bereits feiner Skitechnik auf Platz zwei. Sein Teamgefährte Samuel Brosche (SCM) belegte in der gleichen Klasse und in einem sehr starken sowie ausgeglichenen Teilnehmerfeld Rang sechs. Leopold Brosche (SCM) musste sich diesmal in der jüngsten Klasse U5 (m) aufgrund einiger Torfehler und dem damit verbundenen Zeitaufschlag mit Platz vier begnügen. Hingegen konnte sein Bruder Noah Brosche (SCM) erneut überzeugen und sich mit Platz drei in der Klasse U8 (m) auch gegen die einheimische Konkurrenz behaupten. In der Klasse U9 (m) startete Ben Kolb (SCM) mit einem guten dritten Platz, überregional sehr erfolgreich in die diesjährige Rennsaison. Jannis Ellinger (SCM) erreichte mit couragiertem Lauf Platz fünf in der gleichen Klasse und konnte ebenfalls einheimische Konkurrenten hinter sich lassen. Besonders freuen durfte sich Jaron Hertrich (SCM), der nach fast zweimonatiger Verletzungspause und ohne ausreichend Schneetraining, in der Klasse U12 (m) mit Platz drei den insgesamt vierten Podestplatz für den SVO klarmachen konnte. Leonard Herko vom SC Gesees fuhr mit viel Einsatz und Risikobereitschaft, konnte aber vor dem langen Flachstück einen Fehler nicht vermeiden und beendete das Rennen auf Platz sechs.

Fazit: Mit einem Sieg und vier Podestplätzen haben sich sowohl das intensive Herbsttraining auf den österreichischen Gletschern, aber auch die weiten Anfahrtswege am Wochenende für die oberfränkischen Nachwuchsläufer und deren Eltern gelohnt. Die Konkurrenzfähigkeit gegenüber den im Alpenraum ansässigen Mitstreitern wurde erneut unter Beweis gestellt. Am kommenden Wochenende sind aufgrund der Absage aller Rennen hier in der Heimatregion, erneut Starts bei überregionalen Wettkämpfen in Bischofswiesen und Kirchberg geplant – hoffentlich wieder mit ähnlich guten Ergebnissen für die einheimischen Vereine.

Rennergebnisse Skiverband Oberfranken:

Mini-Unterberger-Cup IV (VL) des SV Inngau am 08.02.2020 (Sa)

Klasse U8 (m) Noah Brosche SCM (1. Platz)

37. Internationales Kinderskirennen (RS) des SC Krün am 09.02.2020 (So)

Klasse U5 (m) Leopold Brosche SCM (4. Platz),

Klasse U6 (m) Finn Kolb SCM (2. Platz), Samuel Brosche SCM (6. Platz),

Klasse U8 (m) Noah Brosche SCM (3. Platz),

Klasse U9 (m) Ben Kolb (3. Platz), Jannis Ellinger (5. Platz),

Klasse U12 (m) Jaron Hertrich SCM (3. Platz,) Leonard Herko SCG (6. Platz)

Bild:

Gruppenbild – Die erfolgreichen Nachwuchsläufer des SVO nach der Siegerehrung beim 37. Internationalen Krüner Kinderskirennen am Luttensee

Von links Noah Brosche (3.), Leopold Brosche (4.), Jaron Hertrich (3.) Samuel Brosche (6.), Jannis Ellinger (5.), Ben Kolb (3.), Leonard Herko (6.), Finn Kolb (2.)

skiverband